Torgischer Radweg

Torgischer Radweg

Auf weiter Flur durch Wald und Moor

Der Torgische Radwanderweg erstreckt sich über eine Länge von reichlich 67 Kilometern und ist eine Verbindung der Städte Delitzsch, Bad Düben und Torgau, welche schon für sich gesehen eine Reise wert sind. Die Radroute führt von West nach Ost durch den südöstlichen Teil des Landschaftsschutzgebietes Dübener Heide. Die Dübener Heide wurde 1992 zum Naturpark erklärt, umfasst etwa 770 Quadratkilometer und liegt zwischen den Flussauen der mittleren Elbe und der Mulde im Grenzgebiet von Sachsen und Sachsen-Anhalt. Die Landschaft ist seit der Gründung des Vereins Dübener Heide e.V. im Jahre 1931 als Ausflugs- und Erholungsgebiet bekannt. Ausgedehnte Waldlandschaften zwischen Mooren auf hügeligen Endmoränen sind prägend für die Landschaft und zugleich Basis einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Dies macht die Dübener Heide zu einer reizvollen Landschaft, deren Ruhe und Entspannung jährlich eine Vielzahl von Menschen anzieht.
Neben dem Torgischen Radweg bietet die Dübener Heide weitere 500 Kilometer gut gekennzeichnete Wander- und Radwanderwege.

Die Radtour ist zu jeder Jahreszeit lohnenswert.
 

Routenführung


Rundtourentipps

TORGAU:
  • Anschluss an den Elberadweg und die Dahlener-Heide-Radroute
BAD DÜBEN und LÖBNITZ:
  • Anschluss an den Mulderadweg
DELITZSCH:
  • Anschluss an die Kohle I Dampf I Licht-Radroute