GEOPFAD am Markkleeberger See © A. Schmidt

GEOPFAD am Markkleeberger See © A. Schmidt

GEOPFAD am Markkleeberger und Störmthaler See

Der GEOPFAD besteht aus 16 übermannshohen Stelen, die am Markkleeberger und am Störmthaler See errichtet wurden. Sie geben - jede für sich mit einem besonderen Thema besetzt - einen Einblick in die Erdgeschichte, die zu Zeiten des Braunkohlenabbaus im Tagebau Espenhain offen gelegt wurde.

LOGO GEOPFAD

Fakten zur Strecke

Start / Ziel:
Markkleeberg, Seepromenade / Großpösna, nahe Dreiskau-Muckern

Strecke:
Markkleeberg, Seepromenade – Unterer Uferweg – Silberschacht – Bergbau-Technik-Park – Plaumenallee – Großpösna, nahe Dreiskau-Muckern
 
Länge:
13,4 km - Streckenwanderung
 
Markierung:
16 Stelen und kleine Wegweiser markieren den Weg
 
Wegbeschaffenheit:
52% asphaltierte Strecke, 34% naturbelassene Wege, 14% Schotterweg