Kurs 3 - Die Weiße Elster zwischen Leipzig und Halle (ab 2016)

Aus der Stadt, die Weiße Elster flussabwärts Richtung Halle, führt der Kurs durch das Waldstraßenviertel vorbei am Mückenschlösschen und zeigt ab Höhe des Auensees die volle Schönheit der Flusslandschaft. Bis zur Bauernbrücke/Höhe Auensee wird es zukünftig möglich sein, mit dem Fahrgastschiff zu fahren. Für eine Weiterfahrt mit dem Kanu sind die Schutzzeiträume zu beachten.

Fakten

Kanufahren im Auwald © Heike König
Kanufahren im Auwald © Heike König
Schwierigkeitsgrad: bis Höhe Auensee leicht, danach mittel (viele Umtragestellen)
Länge: ca. 41,5 km (2016)
Schleusen: keine
Umtragen: 6 x zwischen Stadthafen und Schkeuditz, 9 x zwischen Stadthafen und Halle – Bootswagen hilfreich

Vollständig nutzbar für:
  • Kanu – flussabwärts befahrbar

 Abschnittweise nutzbar für:
  • Ruderboot – Weiße Elster ab Einmündung Neue Luppe bis Wehr Döllnitz
  • LeipzigBoot /Gewässerangepasste Boote
  • Fahrgastschifffahrt – bis Bauernbrücke (Am Hirtenhaus), Höhe Auensee möglich

 Fahrzeit ab Stadthafen:
 Kanu
 
  •  ca. 1 Std. bis Höhe Auensee
  • ca. 3 – 4 Std. bis Schkeuditz
  • bis Halle ca. 8 – 10 Std.
 Fahrgastschifffahrt
  • ca. 1 Std. bis Auensee

Routenführung

Paddeltour Leipzig © C.Hüller
Paddeltour Leipzig © C.Hüller
 START:

0,0 km Naturkundemuseum
Ein-/Ausstieg an der Anlegestelle oder der Treppe am Goerdelerring. Zugang über Ranstädter Steinweg / Goerdelerring (Parkplatz Hauptfeuerwache, gebührenpflichtig).

1,0 km Elstermühlgraben
Vorsicht, hinter Mündung des Pleißemühlgrabens Schwall!

4,0 km Mündung Weiße Elster am Klärwerk
Weißer Elster flussabwärts folgen. Nach 1 km (vor der Eisenbahnbrücke) Einmündung der Parthe von rechts. 

6,4 km Bauernbrücke (Am Hirtenhaus)
Vor der Brücke Ausstieg für einen Besuch des Auensees möglich. Umtragemöglichkeit zur Alternativroute Kurs 4 (Neue Luppe) während des Schutzzeitraumes. Mehrere 100 m Umtragen. Bootswagen hilfreich. 

6,7 km Brücke Rittergutsstraße
Vorsicht, Schwall unter der Brücke! 

7,3 km Wehr Wahren
Vorsicht, Reste einer Wehranlage! Befahren oder Umtragen möglich. Fluss teilt sich in zwei Arme. Linken Flussarm befahren: altes Wehr links durchfahren, wenn nicht durch Treibgut blockiert, sonst Umtragen. An der Fußgängerbrücke bei Niedrigwasser links halten (rechts Betonplatte der alten Mühle).

7,3 km Ausstiegsstelle Wehr Wahren
Ausstiegsmöglichkeit hinter dem Wehr vor der Fußgängerbrücke. Parken am Sportplatz TSV 1893 Leipzig Wahren e.V. (Vereinsgelände mit Bootssteg, vorher fragen).
Naturvorranggebiet Wehr Wahren bis Einmündung der Luppe – Verzichten Sie zum Schutz des wertvollen Naturraumes auf das Befahren während des Schutzzeitraumes vom 1.1. bis 31.7. Befahren Sie den Abschnitt außerhalb des Schutzzeitraumes nur in organisierten Touren und beachten Sie bitte die 10 Regeln für das Befahren der Fließgewässer. Achtung, 6 Wehre: Mühle Stahmeln, Mühle Lützschena, Hänichen,Altscherbitz, Schkeuditz und Schkeuditz-Wehlitz. Auch die alternative Route Kurs 4 auf der Neuen Luppe ab Höhe Auensee nutzen.
 
20,5 km Einmündung der Neuen Luppe
Ende des Naturvorranggebietes 500 m nach Autobahnbrücke A9. 

27,0 km Straßenbrücke Raßnitz
Naturvorranggebiet Auenlandschaft ab Wehr Döllnitz bis Röpzig – Zum Schutz des wertvollen Naturraumes ist eine Weiterfahrt auf der Weißen Elster nur mit Sondergenehmigung des Landesverwaltungsamtes Halle möglich. Im Mai, Juni und September ist das Befahren verboten.

ZIEL: Straßenbrücke Halle-Ammendorf
Anschluss an den ÖPNV.

Start und Ziel

  • Anlegestelle Naturkundemuseum: Rosentalgasse, Leipzig-Zentrum
  • Anlegestelle Wehr Wahren: Leipzig-Wahren
  • Anlegestelle Elsterbrücke: Zur Weißen Elster, Raßnitz
  • Anlegestelle Elsterbrücke: Lochau
  • Anlegestelle Elsterbrücke: Merseburger Straße, Halle-Ammendorf