Blick auf Schloss Colditz © K. Lange

Blick auf Schloss Colditz © K. Lange

Schloss Colditz

Im Herzen von Sachsen liegt Schloss Colditz am Ufer der Zwickauer Mulde. Der Schlossbau mit seinen weißen Giebeln war während des Zweiten Weltkriegs ein bedeutendes Internierungslager für hochrangige Offiziere der Westalliierten. Vorrangig britische, niederländische und französische Militärangehörige waren im "Oflag (Offizierslager) IV C" inhaftiert. Das Fluchtmuseum widmet sich den etwa 300 dokumentierten Ausbruchsversuchen von zum Teil unglaublicher Kreativität. Gar fürstlich residieren können Gäste in der Europa-Jugendherberge im Schloss.

Colditzer Jazz-Night am 3. August 2017
Schloss Colditz lädt ein bei öffentlichen Generalproben und Konzerten einen Einblick in die Proben- und Kursarbeit der Akademiegäste zu gewinnen. Zahlreiche Tonaufnahmen zeugen von der musikalischen Vielfalt im Haus.
Es spielt das Jugendjazzorchester Sachsen mit dem Martin-Auer-Quintett.
Voranmeldungen unter: Landesmusikakademie Sachsen im Schloss Colditz, Telefon: 034381 469575 oder E-Mail: mueller@lma-Sachsen.de

Details

Weitere Informationen:
- WC für Besucher vorhanden
- bargeldlos zahlen möglich
- Leipzig Region Card Partner
 

Öffnungszeiten

April - Oktober 
täglich10.00 - 17.00 Uhr
November - März 
täglich10.00 - 16.00 Uhr
23.-26.12., 31.12., 01.01. geschlossen 

Führungen zur Geschichte des Oflag:
April - Oktober täglich 10.30 / 13.00 / 15.00 Uhr
November - März täglich 11.00 / 14.30 Uhr

Führungen zur Schlossgeschichte (15./16. Jh.):
auf Anmeldung

Preise

Eintritt Fluchtmuseum 
Erwachsene€ 4,00
Ermäßigt€ 3,00
  
Eintritt Fluchtmuseum inkl. Schlossführung 
Erwachsener € 9,00
Ermäßigt€ 7,50
Gruppentarif  (ab 16 Personen)€ 7,50
Gruppentarif ermäßigt (ab 16 Personen)€ 5,50
Familienkarte€ 29,50

Adresse

Adresse: Schloss Colditz
Straße/ Hnr. Schlossgasse 1
PLZ / Ort: 04680 Colditz

Ansprechpartner

Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH und
Gesellschaft Schloss Colditz